Erzählen

Das Erzählen von Geschichten ist eine der ältesten Künste der Menschheit. Märchen und Mythen beinhalten die kollektiven Schätze einer Kultur, deren Wert über ihre archetypischen Bilder für nachfolgende Generationen bewahrt werden. Auf dem Narrativ gründet nicht nur die identitätsstiftende Gemeinsamkeit, es dient auch der Bewahrung und Erhaltung aller historischen Erfahrung.   

Märchenerzähler kamen früher in die Städte und Dörfer um den Menschen Informationen zu übermitteln über gesellschaftliche Entwicklungen, Erfahrungen in zwischenmenschlichen Beziehungen und sozialen Systemen.

Dabei wurde i.d.R. nicht zwischen Geschichten für Kinder und für Erwachsene unterschieden.

Kinder waren nicht ausgeschlossen vom alltäglichen Geschehen. Sie waren Teil davon und eingebunden in alle Ereignisse des Lebens von der Geburt bis zum Tod.

Die Idee, dass Märchen reine "Kindergeschichten" sind, ist also erst in jüngerer Zeit entstanden. Ursprünglich waren und sind sie

 

Bildhafte Geschichten für Menschen

denn:

 Geschichten hören ist wie Sehen im Dunkeln

 

 

Freies Erzählen nach alter Tradition, das ist

  • ein unterhaltsamer Ausflug ins Reich der Fantasie
  • eine spannende Reise zu fremden Völkern
  • ein Wieder-Entdecken unserer kulturellen Wurzeln, Riten und Bräuche
  • ein heilsamer Weg in die Tiefen unserer Seele

Jedes Erzählprogramm umfasst i.d.R. 1 - 1 1/2 Std. 

Die Themen und Kosten können Sie mit mir individuell besprechen.

 

Angebote für Kinder:

Natürlich öffne ich auch gerne meinen Geschichtenkoffer für Kinder - ob für Geburtstagsfeiern, Kindergärten oder Schullesetage - von freien Erzählungen bis zu Autorenlesungen aus meinen Büchern "PICCO" und "Märchen vom Grünen Fluss".
Immer mit dabei: Zamparella Zaubermaus sowie die beiden Fingerpuppen "Spinnmuhme" und "der schlaue Wolf"